Inthronisation des neuen Pfarrers Dr, Patrick Nworgu durch Dechant Msgr. Ernst Freiler
Danach kulinarische Köstlichkeiten der Hennersdorfer Landwirte und Mitgliedern des Pfarrgemeinderates



Am 1.9.2002 hielt der Nachfolger von Pfarrer Marko, Pfarrer Dr. Patrick Nworgu aus Nigeria, der sicherlich bald als "Pfarrer Patrick" Teil unser Gemeinde sein wird, seine erste Predigt. Die anwesenden Gläubigen waren von der Predigt und Pfarrer Patrick gleichermassen positiv beeindruckt.

Am Bild rechts mit dem Pfarrgemeinderat nach seinem ersten Gottesdienst in Hennersdorf.


Eine (trotz vorangegangenem Platzlfest bis 2h früh) gut besuchte Heilige Messe.

Keine Probleme mit Dialogen: Pfarrer Patrick ist schon sechs Jahre in Österreich und spricht blendend deutsch.

Herzlichkeit und Kompetenz bewies Pfarrer Dr. Patrick Nworgu schon am ersten Tag.




Freitag 23.8.02 18.30 h

Pfarrer Marko erhält zum Abschied eine geweihte Statue des Heiligen Markus für seine bisherige und künftige Tätigkeit

Zwei Führungspersönlichkeiten: Bürgermeister Kurt Kremzar und Kulturvereins-Obfrau Rosemarie Lautner

Unzählige Brötchen verschiedenster Art und feine Getränke mit und ohne Alkohol harrten nach dem Abschiedsgottesdienst im Pfarrhof

Die "Mutter" des Pfarrgemeinderats Martha Eichberger und Tochter haben selbst 100 der hunderten Brötchen angefertigt
Weihnacht 1996 tauchte er erstmalig auf, der hagere Mann mit dem markanten Marko-Profil: Marko Jukic oder "Pfarrer Marko", wie ihn die Hennersdorfer bald nannten.
Ab 1.1.1997 übernahm er dann offiziell die Pfarre Hennersdorf und war nicht nur Gast bei unzähligen Veranstaltungen sondern sorgte selbst für gut besuchte Pfarr-Termine, teilweise - wie bei der 850-Jahr-Feier - mit Unterstützung des Hennersdorfer Kulturvereines, dem er ebenso wie den Parteien und Firmen und Personen des Kichenchores und Pfarrgemeinderates seinen Dank aussprach.
Seine neue Tätigkeit führt ihn in die deutsch und kroatisch sprechenden burgenländischen Gemeinden. Nikitsch wird seine neue Heimat.



Faschingsfeier der Hennersdorfer Pfarrsenioren 14.2.02

Auch heuer trafen sich die aktiven Senioren der Hennersdorfer Pfarrezu einer kleinen Faschingsfeier im Pfarrhof. Unsere jungen Altenließen es sich nicht nehmen, durchwegs kostümiert zu erscheinen.

Rund 20 Teilnehmer/Innen erfreuten sich neben einem reichhaltigenBuffet auch an einer Darbietung der besonderen Art: Erstmals seit 18Jahren wurde mittels Videobeamer die legendäre Mitternachtseinlagevom Sommernachtsfest der katholischen Jugend aus dem Jahre 1986uraufgeführt. Die beiden Hauptdarsteller von damals (Klaus Steiningerund Robert Müller) waren ebenfalls anwesend.

Unter großem Beifallaller Anwesenden wurde beschlossen, auch weiteres Filmmaterial aus den 80iger Jahren öffentlich vorzuführen. Außerdem möchten dieSenioren ihren Kreis erweitern und laden alle Interessierten zukünftigen Veranstaltungen recht herzlichst ein.

Foto: ArtoGraph, Robert Müller



 
Zugriffe zur HenWeb seit 01.04.1999
Zur Zeit sind 5 User online
max.Userzahl :298 , am 19.Aug 2013 - 18:37
 

TV-Web, eine Service der Gemeinde Hennersdorf
TELEFONBUCH



Gelbe Seiten
Firma sucht Firma
Websuche
Karte und Route
Diese Seite wurde zuletzt bearbeitet
am 02.Sep 2008
 
zur Startseite der Henweb